News

30. April 2020

Neuer Kirchturm

Zimmerer bauen Turm fĂŒr Pfarrkirche Bad Leonfelden nach

In einer spektakulĂ€ren Aktion wurde er im April 2019 demontiert, jetzt wird er 1:1 nachgebaut: Der Wandlungsturm der Pfarrkirche Bad Leonfelden. Dabei sind viel Fachwissen, genaueste Detailplanung und echtes Zimmerer-Handwerk gefragt.  

Bei der Behebung eines kleinen Sturmschadens wurde von unseren Mitarbeitern im vergangenen FrĂŒhling entdeckt, dass der Zahn der Zeit schon krĂ€ftig am alten Wandlungsturm der Pfarrkirche in Bad Leonfelden genagt hatte. Teile der weit ĂŒber 100 Jahre alten Konstruktion waren bereits morsch, bei einem weiteren schweren Sturm hĂ€tte das GebĂ€lk dem Wind möglicherweise nicht mehr standgehalten. Schon bei der Demontage waren unsere Zimmerer gefordert: Immerhin galt es, den tonnenschweren Kirchturm in einem StĂŒck bei beengten PlatzverhĂ€ltnissen sicher auf den Boden zu bringen. Mithilfe von Hubsteigern, großem LKW-Kran und vor allem bedachter Vorgehensweise konnte diese Herausforderung gut bewĂ€ltigt werden.  

Jetzt wird der Wandlungsturm in unserer Holzbauhalle 1:1 nachgebaut. Um wieder das originale Erscheinungsbild zu erreichen, fertigten Bauleiter Thomas Mayerhofer und seine Helfer Schablonen an, die bei der Erstellung der neuen Bauteile als Vorlage genommen werden konnten. Ein Teil der Tragkonstruktion wurde maschinell mit unserer Hundegger-Anlage abgebunden, viele Details erfordern aber einen hĂ€ndischen Abbund und damit echtes Handwerkskönnen. Unser erfahrener Polier Gerald Schoissengeier wurde mit dieser Aufgabe betraut und stellte die Holzkonstruktion des neuen Wandlungsturms in etwa drei Wochen Arbeitszeit fertig. „Eine herausfordernde, aber sehr interessante Arbeit“, fĂŒr den Zimmerer mit Leib und Seele, der seit seiner Lehrzeit bei Kapl Bau arbeitet.  

Bis der neue Turm wieder montiert wird, werden noch einige Wochen vergehen. Denn auch die Spenglerarbeiten werden viel Planungs- und Arbeitszeit in Anspruch nehmen, um dem Wandlungsturm wieder sein ursprĂŒngliches Aussehen zu geben. Und selbstverstĂ€ndlich wird dabei auf allerhöchste QualitĂ€t in der AusfĂŒhrung geachtet. Schließlich soll der Turm wieder ĂŒber 100 Jahre lang das Ortsbild von Bad Leonfelden prĂ€gen.

15. April 2020

Zu vermieten

Betriebshalle mit BĂŒro & Hallenkran in der Hagauerstraße

An unserem alten Standort in der Hagauerstraße stehen Betriebshallen und BĂŒroflĂ€chen zur Vermietung zur VerfĂŒgung. Ab sofort wird auch die ehemalige Spenglerhalle vermietet.

Die Eckdaten:

  • Betriebshalle (380 mÂČ)
  • BĂŒro im 1. OG in der Halle (91 mÂČ)
  • Pausenraum
  • LagerrĂ€ume
  • Zugang und Einfahrtstor von der Hagauerstraße
  • mit Hallenkran ausgestattet
  • beheizt
  • ab sofort verfĂŒgbar
  • Preis: € 5,-/mÂČ

Auch im ehemaligen BĂŒro können FlĂ€chen angemietet werden.

FĂŒr weitere Infos und Besichtigungstermine steht GeschĂ€ftsfĂŒhrer Alexander Gruber (0664 8100 123; alexander.gruber@kaplbau.at) zur VerfĂŒgung.

11. April 2020

Frohe Ostern

und schöne Feiertage im Kreise der Familie

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kundinnen und Kunden, liebe GeschĂ€ftspartner! Wir wĂŒnschen Ihnen/euch ein frohes Osterfest, schöne Tage im (heuer etwas kleineren) Kreise eurer Familien und vor allem weiterhin viel Gesundheit, eine positive Einstellung und Durchhaltevermögen in der aktuell nicht ganz einfachen Zeit.

Wir freuen uns, dass wir nach Ostern wieder einen kleinen Schritt in Richtung NormalitĂ€t machen können, indem wir unseren Baustoffhandel ab Dienstag, 14. April, wieder öffnen. SelbstverstĂ€ndlich unter BerĂŒcksichtigung von wichtigen Sicherheitsmaßnahmen, um die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer Kunden und GeschĂ€ftspartner bestmöglich zu schĂŒtzen.

Wir sind zudem sehr froh, dass wir auf den Baustellen nach der Corona-bedingten Auszeit wieder die vielen Projekte unserer Kunden vorantreiben können. Auch hier setzen wir auf hohe Sicherheitsmaßnahmen, denn die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut.

Darum wĂŒnschen wir euch vor allem: Bleibt gesund!

10. April 2020

Baustoffhandel

ab Dienstag, 14. April wieder geöffnet

Wir freuen uns, dass wir unseren Baustoffhandel ab Dienstag, 14. April, wieder fĂŒr unsere Kunden öffnen dĂŒrfen. Bitte schĂŒtzen Sie sich selbst und unsere Mitarbeiterinnen, indem Sie diese wichtigen Schutzmaßnahmen beachten. Danke schon im Voraus!

  • Bitte an der TĂŒre zum LagerbĂŒro klopfen. Das Lagerpersonal wird Ihnen öffnen.
  • Kunden und Mitarbeiter mĂŒssen im LagerbĂŒro einen Mund- und Nasenschutz tragen. Wenn nicht vorhanden wird dieser von uns beigestellt.
  • Maximal 1 Kunde /Mitarbeiter im LagerbĂŒro (wenn mehrere gleichzeitig kommen bitte draußen warten)
  • Im LagerbĂŒro wurde eine Plexiglasscheibe am Pult fĂŒr Bestellungen angebracht um Sie und uns noch effektiver zu schĂŒtzen. Bitte dieses Pult fĂŒr Bestellungen verwenden.
  • Beladung / Warenausgabe und -rĂŒcknahme erfolgt am Parkplatz vor dem LagerbĂŒro. Das BetriebsgelĂ€nde ist fĂŒr Kunden nicht zugĂ€nglich.

Wir danken fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis!
Alles Gute und vor allem: Bleiben Sie gesund!

31. MĂ€rz 2020

Wir arbeiten wieder!

Maßnahmen zur Corona-EindĂ€mmung werden umgesetzt.

Wir arbeiten wieder! Mit dem heutigen Tag (Dienstag, 31. MĂ€rz) haben wir mit verringerter Mannschaft die Arbeit auf einigen Baustellen wieder aufgenommen – unter Einhaltung spezieller Maßnahmen zum bestmöglichen Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  • Alle MitarbeiterInnen, die zur Risikogruppe zĂ€hlen, wurden vom Dienst freigestellt.
  • Alle MitarbeiterInnen wurden mit zusĂ€tzlicher persönlicher SchutzausrĂŒstung ausgestattet. Dazu zĂ€hlen u.a. Mund- und Nasenschutz, Schutzbrille, Desinfektionsmittel und Handpflegecreme.
  • Alle MitarbeiterInnen wurden unterwiesen, wie die von der Bauinnung gemeinsam mit den zustĂ€ndigen Behörden erarbeiteten Richtlinien zu „Arbeiten auf Baustellen unter Einhaltung der Maßnahmen fĂŒr COVID-19“ bestmöglich umzusetzen sind.
  • Alle Poliere und Vorarbeiter wurden dazu außerdem in Kleingruppen intensiv geschult.

Auf diesem Wege ein großes „Dankeschön“ an unsere Mannschaft fĂŒr die Bereitschaft und den vorbildlichen Zusammenhalt.

Wir setzen alles daran, mit der peniblen Umsetzung der Richtlinien die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen bestmöglich zu schĂŒtzen. Wir bitten auch unsere geschĂ€tzten Bauherren und andere auf den Baustellen arbeitende Firmen, die gesetzlichen Maßnahmen genau einzuhalten und damit auf die eigene und die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen zu achten.

Wir sind auch in schwierigen Zeiten als kompetenter Partner fĂŒr unsere Kunden da. Unser BĂŒro bleibt zwar vorĂŒbergehend noch geschlossen. Ihre persönlichen Ansprechpartner sind aber fĂŒr Ihre Anliegen gerne per Telefon oder E-Mail erreichbar.

Die Kontaktdaten finden Sie online unter www.kaplbau.at/telefonverzeichnis. Unser Sekretariat ist per E-Mail unter office@kaplbau.at erreichbar. Alles Gute und vor allem: Bleibt gesund!

Telefonverzeichnis

27. MĂ€rz 2020

Vorbereitungen laufen...

...fĂŒr Betrieb unter hohen Sicherheitsvorkehrungen.

Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Deshalb stehen unsere Baustellen derzeit noch still. Wir arbeiten aber an einer Lösung, wie wir ab nĂ€chster Woche die wichtigen Maßnahmen zur EindĂ€mmung des Corona-Virus unterstĂŒtzen und gleichzeitig die Bauvorhaben unserer Kunden umsetzen können.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht dabei natĂŒrlich an oberster Stelle. Deshalb werden wir keinesfalls den Normalbetrieb aufnehmen, sondern grĂ¶ĂŸten Wert auf den notwendigen Sicherheitsabstand und weitere Maßnahmen legen. Sowohl auf den Baustellen selber, als auch auf dem Weg dorthin und bei allen anderen notwendigen TĂ€tigkeiten.

  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mit zusĂ€tzlicher persönlicher SchutzausrĂŒstung (Masken, Schutzbrillen, Handschuhe etc.) ausgestattet.
  • Die Poliere und Vorarbeiter werden in Kleingruppen und unter Wahrung des Sicherheitsabstands eingeschult, wie die notwendigen und wichtigen Maßnahmen zum Schutze der Gesundheit auf den Baustellen umgesetzt werden.
  • Unsere BĂŒroangestellten werden zum grĂ¶ĂŸten Teil im Homeoffice arbeiten.

Wir hoffen, dass wir schon bald wieder krĂ€ftig anpacken können fĂŒr unsere Kunden, damit wir ihre Bauprojekte zur vollsten Zufriedenheit zur Umsetzung bringen können.

16. MĂ€rz 2020

Betrieb geschlossen!

Wir unterstĂŒtzen die Maßnahmen der Bundesregierung!

Die Gesundheit von uns allen steht an oberster Stelle. Deshalb nehmen wir unsere Verantwortung wahr und unterstĂŒtzen die von der Bundesregierung erlassenen Maßnahmen zur EindĂ€mmung des Corona-Virus mit allen Mitteln.

Unsere Firma ist bis auf weiteres geschlossen.

Unter der E-Mail-Adresse office@kaplbau.at sind wir nach wie vor erreichbar. Ihre Anliegen werden von dort aus an die jeweiligen Ansprechpartner weitergeleitet.

Wir hoffen, dass sich die Situation in absehbarer Zeit entspannt. Dann werden wir wieder mit voller Kraft da sein, um uns um Ihre Anliegen zu kĂŒmmern.

Gemeinsam schaffen wir das!

11. MĂ€rz 2020

Buchhalter/in gesucht

Werde Teil eines motivierten Teams und bewirb dich!

Wir sind auf der Suche nach eine/m Buchhalter/in (Vollzeit, 39h)!


Deine Aufgaben:

  • selbststĂ€ndige DurchfĂŒhrung der laufenden Buchhaltung
  • Bankbuchungen und Kassa
  • Fakturierung und Mahnwesen
  • Mitarbeit bei Monats- und JahresabschlĂŒssen

Unsere Erwartungen:

  • einschlĂ€gige Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung/Rechnungswesen (Erfahrung im Baugewerbe von Vorteil)
  • abgeschlossene BuchhalterprĂŒfung
  • sorgfĂ€ltige und selbststĂ€ndige Arbeitsweise sowie eine eigenverantwortliche, belastbare und teamfĂ€hige Persönlichkeit

Wir bieten:

  • ein Monatsbruttogehalt ab € 2.656,00 in AbhĂ€ngigkeit von deinem individuellen Qualifikationsprofil
  • viele Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung
  • ein ausgezeichnetes Betriebsklima
  • kein tĂ€glicher Stau beim Pendeln nach Linz

Schicke deine Bewerbung an:

Kapl Bau GmbH
z.H. Frau Julia Mayr
Gerastraße 3, 4190 Bad Leonfelden
oder per Mail an office@kaplbau.at

14. Februar 2020

Rekordumsatz bei Kapl

Positive wirtschaftliche Entwicklung und personelle Weichenstellungen

Die Kapl Bau GmbH ist in den vergangenen fĂŒnf Jahren krĂ€ftig gewachsen: Der Umsatz hat sich verdoppelt, die Zahl der Mitarbeiter ist auf mittlerweile 290 gestiegen. Auch in der FĂŒhrungsebene gibt es personelle Weichenstellungen fĂŒr die Zukunft: Alexander Gruber ist mit 1. Februar in die GeschĂ€ftsfĂŒhrung aufgestiegen.  

Bei der Betriebsversammlung im prall gefĂŒllten Haus am Ring konnte GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer die Belegschaft ĂŒber die ausgezeichnete Entwicklung von Kapl Bau informieren. Der Umsatz hat sich von 27 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 54 Millionen Euro im GeschĂ€ftsjahr 2019 verdoppelt. Den grĂ¶ĂŸten Anteil daran haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Unsere bestens ausgebildeten und motivierten Facharbeiter sorgen dafĂŒr, dass wir bei unseren Kunden und Partnern einen ausgezeichneten Ruf genießen.“    

Doppelspitze in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung

Die ausgezeichnete wirtschaftliche Entwicklung bringt auch personelle Änderungen mit sich. Mit 1. Februar ist Alexander Gruber in die oberste FĂŒhrungsebene aufgestiegen, er und Johann Amerstorfer leiten das Unternehmen ab sofort als gleichberechtigte GeschĂ€ftsfĂŒhrer. Den Posten von Gruber als Spartenleiter im Hochbau hat Andreas Preining ĂŒbernommen. Das ehrgeizige Ziel fĂŒr die Zukunft: „Wir werden das Niveau unserer Dienstleistungen noch einmal steigern und damit die Kundenzufriedenheit weiter erhöhen. Denn zufriedene Kunden kommen immer wieder“, erklĂ€rt Gruber. Nach dem krĂ€ftigen Wachstum in den letzten Jahren wolle man sich gesund weiterentwickeln und dabei vor allem die familiĂ€re Unternehmenskultur bewahren: „Denn das zeichnet unsere Firma aus“, so Gruber.  

Als besonderes Antrittsgeschenk gab es fĂŒr den Neo-GeschĂ€ftsfĂŒhrer ĂŒbrigens eine spezielle Torte, verziert mit dem Luftbild des neuen FirmengelĂ€ndes in der Gerastraße. Geschenke gab es außerdem fĂŒr Polier Walter Birklbauer und Lohnverrechnerin Marion Dorotka, die beide im Laufe des Jahres in Pension gehen werden.

20. Januar 2020

Alle gemeinsam...

...fĂŒr unsere Zukunft! Kapl-Kernteam auf Seminar im Aviva

Wir stellen die Weichen Richtung Zukunft! Beim Jahresstart unseres Kernteams bei einem Seminar im Hotel Aviva haben wir uns intensiv mit den auf uns wartenden Herausforderungen und unserer Strategie dafĂŒr beschĂ€ftigt. Dass dabei unsere MitarbeiterInnen eingebunden werden, ist bei Kapl Bau selbstverstĂ€ndlich.  

Bereits vor einem Jahr haben wir beschlossen, unsere MitarbeiterInnen verstĂ€rkt in die Planung und strategische Ausrichtung unserer Firma einzubinden – die Kapl-Kernteams wurden geschaffen. Aus jeder Sparte (Hochbau, Holzbau, Spenglerei, Privatbau), der kaufmĂ€nnischen Abteilung und vom Bauhof/Lager wurden dabei FĂŒhrungskrĂ€fte, Poliere und weitere MitarbeiterInnen in das jeweilige Kernteam geholt. Auch in den anderen Unternehmen der Firmengruppe Holzhaider – Kapl – Compact werden diese Kernteams gelebt.  

Die einzelnen Kernteams treffen sich regelmĂ€ĂŸig, um Ziele zu formulieren, eventuelle Probleme anzusprechen und Anregungen von so vielen Kapl-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie möglich zu diskutieren. Beim Seminar im Hotel Aviva – dem „Jahresstart“ der Kernteams – waren sĂ€mtliche Arbeitsgruppen vertreten, um gemeinsam und mit professioneller Moderation neue Ziele zu formulieren und frische Ideen fĂŒr die positive Weiterentwicklung unserer Firma zu finden.  

Die wichtigsten Themenfelder dabei waren die Lehrlingsausbildung, die Optimierung interner Prozesse und die Weiterentwicklung technischer Standards. Unsere Mitarbeiter zeigten sich top-motiviert und brachten viele gute Ideen in die Diskussion ein, die dabei helfen werden, auch weiterhin wirtschaftlich erfolgreich zu sein und dabei unsere familiĂ€re Unternehmenskultur zu bewahren. Danke an alle fĂŒr die tolle Zusammenarbeit!

ZurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Weiter