News

11. November 2016

Neuer Mitarbeiter

Albin Thorwartl verstÀrkt die Sparte Vertragsbau

Seit 2. November verstĂ€rkt Albin Thorwartl das Kapl-Team. Der 28-jĂ€hrige Bad Leonfeldner ist als Bauleiter in der Sparte Vertragsbau tĂ€tig. Nach dem Besuch der Polytechnischen Schule in Bad Leonfelden entschied sich Albin Thorwartl, eine Lehre als Bautechnischer Zeichner im Leondinger ArchitekturbĂŒro Lassy zu absolvieren. Nach dem Lehrabschluss war er bereits als Bauleiter und technischer Zeichner tĂ€tig und absolvierte einige Aus- und Weiterbildungen. Vor seiner TĂ€tigkeit bei Kapl Bau wechselte er zur WRS in Linz, wo er als Planer, Bauleiter und Bautechniker weitere Berufserfahrung sammeln konnte.

GrĂŒnde fĂŒr die Bewerbung als Bauleiter bei Kapl Bau hat es fĂŒr den jungen Bad Leonfeldner mehrere gegeben: Neben dem guten Ruf des MĂŒhlviertler Traditionsunternehmens spielte vor allem der kurze Weg in die Arbeit eine große Rolle: „Als Bad Leonfeldner bin ich jetzt in wenigen Minuten im BĂŒro, anstatt tĂ€glich im Stau nach Linz zu stehen.“ In den ersten Arbeitswochen geht es fĂŒr Albin Thorwartl vor allem darum, sich im neuen Umfeld einzuarbeiten und die ArbeitsablĂ€ufe bei Kapl Bau genau kennenzulernen. Angetan ist er schon jetzt vom guten Betriebsklima: „Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und kenne natĂŒrlich auch schon viele Kollegen, die auch aus Bad Leonfelden und Umgebung kommen.“

In seiner Freizeit hat sich Albin vor allem dem Ehrenamt bei der Feuerwehr verschrieben: Er ist nicht nur Kommandant bei der FF Laimbach in Bad Leonfelden, sondern darĂŒber hinaus auch im Abschnittskommando und als Bewerter bei vielen Feuerwehrbewerben engagiert.

Wir wĂŒnschen Albin alles Gute fĂŒr seine neue Herausforderung in unserem Unternehmen und freuen uns, einen weiteren kompetenten Mitarbeiter aus der Region in unserem Team bei Kapl Bau zu haben.

14. Oktober 2016

SĂ€ulen gestellt

fĂŒr die neue Zimmereihalle

Es geht voran auf der Baustelle fĂŒr das neue BetriebsgelĂ€nde der Firma Kapl Bau. In der vergangenen Woche (KW 41) wurden die BetonsĂ€ulen fĂŒr die neue Zimmereihalle gestellt. Zuvor wurden nicht nur fĂŒr die Zimmerei, sondern auch fĂŒr die kĂŒnftige Spenglerei die SĂ€ulenfundamente betoniert.

Nachdem die SĂ€ulen gestellt sind, kann man jetzt das ganze Ausmaß der Zimmereihalle erkennen: Insgesamt 66 Meter wird sie lang sein und neben der Abbundmaschine auch viel Platz fĂŒr unsere Holzbau-Facharbeiter beherbergen. Auch das Holzlager hat schon Formen angenommen, die Außenmauer wurde bereits betoniert. Das Heizhaus ist seit kurzem mit einem Dach versehen, aus dem der Edelstahl-Kamin einige Meter herausragt.

Aktuelle Bilder: Webcams

Weitere Fotos: Kapl-Facebookseite

26. September 2016

Fundamente

fĂŒr neue Zimmereihalle betoniert

Dank des stabilen und schönen Herbstwetters ist in den letzten Tagen auf dem neuen BetriebsgelĂ€nde einiges geschehen: Mit schwerem GerĂ€t sind tausende Kubikmeter Erde bewegt worden. Mit speziellen Maschinen ist der Boden außerdem stabilisiert und verdichtet worden. Die Fundamente fĂŒr die Zimmereihalle wurden ebenfalls bereits betoniert.

Was man vor einigen Wochen bestenfalls erahnen konnte, kann man jetzt schon in der RealitĂ€t bewundern. Mit Schubraupen, Walzen und Radladern sind tausende Kubikmeter Erde in Form gebracht worden. Das GelĂ€nde, auf dem kĂŒnftig der Großteil der GebĂ€ude stehen wird, ist eingeebnet und der Boden stabilisiert. Dazu wurde der Boden mit natĂŒrlichem Bindemittel bedeckt und anschließend durchgefrĂ€st und so vermischt.

Die Fundamente fĂŒr die Zimmereihalle sind ebenfalls bereits betoniert. Außerdem ist das Heizhaus krĂ€ftig gewachsen – die AußenwĂ€nde sind ebenfalls bereits betoniert und ausgeschalt.

19. September 2016

VerstÀrkung

fĂŒr das Kapl-Team

Zwei neue Mitarbeiter verstĂ€rken seit kurzer Zeit das BĂŒro-Team von Kapl Bau. Paul Oberfichtner ist seit Anfang September Bauleiter in der Sparte Holzbau, Peter Ludhammer hat schon Mitte August seine Lehre als BĂŒrokaufmann in der Spenglerei angetreten.

Der 21-jĂ€hrige Paul Oberfichtner kommt aus Zwettl an der Rodl. Nach der HTL fĂŒr Hochbau und Holzbau in der Linzer Goethestraße war er Anwendungstechniker bei der Firma Bauder. Dank der Erfahrung seiner Bauleiter-Kollegen Christian Hohner und Thomas Mayerhofer wird Oberfichtner schon bald seine eigenen Baustellen betreuen. Neben der Arbeit bei Kapl Bau engagiert sich Paul Oberfichtner bei der Landjugend, beim Musikverein in Zwettl als StabfĂŒhrer und Schlagzeuger und fĂŒhrt gerne seine Husqvarna Supermoto aus. "Arbeiten in der Region statt nach Linz zu pendeln ist natĂŒrlich super. Außerdem ist Holz mein Werkstoff, mit dem ich einfach sehr gerne arbeite", sagt Oberfichtner zu seinem neuen Job.

Peter Ludhammer ist 15 Jahre alt und kommt aus Ottenschlag. Er zeigt sich begeistert von der abwechslungsreichen Arbeit und vom guten Betriebsklima bei Kapl Bau. Die Mithilfe bei Materialbestellungen, Stundenaufzeichnungen und Abrechnungen sind derzeit die Hauptaufgabe des angehenden BĂŒrokaufmanns.

12. September 2016

Sieg fĂŒr Team Kapl

beim Businesslauf 2016

Dass man nicht nur auf der Baustelle auf Zack ist, sondern auch sportlich einiges auf dem Kasten hat, das zeigten die drei Teams von Kapl Bau beim Businesslauf der Wirtschaftskammer in Linz. Das Team bestehend aus Michaela Böcksteiner, Manfred Eckerstorfer und Andras Tomai konnte sich in der Mixed-Wertung sogar den Sieg holen.

Ausgestattet mit den neuen Lauf-Shirts im Kapl-Design gingen neun Mitarbeiter von Kapl Bau aufgeteilt auf drei Teams an den Start des WKO Businesslaufs im Linzer Stadion auf der Gugl. Gemeinsam mit hunderten LĂ€ufern von anderen Unternehmen erfolgte der Startschuss direkt auf der Laufbahn. Nach der 5,4 Kilometer langen Strecke rund um die Gugl kamen die Sportlerinnen und Sportler wieder zurĂŒck zum Zieleinlauf ins Stadion.

Bei der Siegerehrung war natĂŒrlich der Jubel ĂŒber den Sieg in der Mixed Wertung groß. Aber auch die beiden anderen Teams (Gottfried und Rosa Nimmervoll, Walter Hofstadler; Gerhard Nimmervoll, Andreas Pötscher & Ewald Hauzenberger) genossen die AtomsphĂ€re des Events und die sportliche Abwechslung im Arbeitsalltag.

Ergebnisse

06. September 2016

10 neue Lehrlinge

bei Kapl Bau

Mit dem 1. September hat fĂŒr zehn junge Menschen ihre Berufskarriere bei Kapl Bau begonnen. Sieben Maurer, ein Zimmerer und zwei Spengler haben damit ihre Lehre bei einem der renommiertesten Ausbildungsbetriebe der Region in Angriff genommen. Dass die QualitĂ€t der Ausbildung bei Kapl Bau sehr hoch ist, das zeigen zahlreiche Erfolge bei Landes-, Bundes- und Weltmeisterschaften in den vergangenen Jahren.

„Die Lehrlingsausbildung ist unsere wichtigste SĂ€ule in punkto Personalentwicklung, denn sie sind die Facharbeiter der Zukunft“, sagt Lehrlingsbeauftragter Baumeister Manfred Eckerstorfer. Jedes Jahr werden je nach Bedarf um die zehn Lehrlinge in den verschiedensten Sparten aufgenommen und im Laufe der Lehrzeit zu Top-FachkrĂ€ften ausgebildet. Auf die jungen Menschen wartet nicht nur ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag, sondern viel mehr: ein sicherer Job, eine sehr gute Bezahlung, das ausgezeichnete Betriebsklima und ErfolgsprĂ€mien bei besonderen Leistungen, etwa in der Berufsschule. Nach der Lehrzeit stehen einem viele Möglichkeiten offen – von der Weiterbildung zum Polier bis hin zur TĂ€tigkeit als Bauleiter.

Lehrlinge werden bei Kapl Bau ĂŒbrigens nicht nur im Herbst aufgenommen. „FĂŒr engagierte und motivierte junge Menschen haben wir immer einen Ausbildungsplatz“, sagt Lehrlingsbeauftragter Manfred Eckerstorfer.

Welche Berufe man bei Kapl erlernen kann und welche Vorteile eine Lehre bei Kapl bietet, darĂŒber gibt es unter dem folgenden Link weitere Informationen:

Lehre bei Kapl Bau

16. August 2016

Kapl Bau gratuliert

Beachvolleyballern zum Heimsieg

Die Vorderweißenbacher "Smashes" haben bei ihrem Heimturnier nicht nur als Organisatoren geglĂ€nzt, sondern beim Beachvolleyballturnier auch einen Heimsieg gefeiert. Kapl Bau war als Sponsor und UnterstĂŒtzer bei dieser Veranstaltung mit dabei und gratuliert ganz herzlich!

29. Juli 2016

Ab in den Urlaub

Betriebsurlaub von 1. bis 15. August

Mit dem traditionellen Lagerfest verabschiedet sich die Belegschaft von Kapl Bau in den wohlverdienten Betriebsurlaub. Wie jedes Jahr wurden alle Mitarbeiter der Firma mit Speis und Trank verköstigt und ließen den letzten Arbeitstag vor dem Urlaub in der Baustoffhalle gemĂŒtlich ausklingen.

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer nutzte die Gelegenheit, um eine Zwischenbilanz ĂŒber das bisherige GeschĂ€ftsjahr zu ziehen – und diese fĂ€llt sehr positiv aus. Alle Sparten sind mit AuftrĂ€gen eingedeckt, viele interessante Bauprojekte werden zurzeit realisiert bzw. werden in den nĂ€chsten Wochen in Angriff genommen.

Im Rahmen des Lagerfests wurden auch die Leistungen der Lehrlinge im abgelaufenen Schuljahr gewĂŒrdigt. Einige haben ihre Lehre vor kurzem abgeschlossen – die meisten sogar mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg. Und auch in der Berufsschule zeigten die jungen Mitarbeiter von Kapl Bau ihre Begabung und ihr Engagement, was sich in den guten Zeugnissen widerspiegelt.

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde unsere langjĂ€hrige Mitarbeiterin Emilie MĂŒhlberger. Liebe Emmi, wir wĂŒnschen dir alles Gute fĂŒr die Pension und hoffen, dass wir du uns trotzdem regelmĂ€ĂŸig besuchen kommst!

Wir wĂŒnschen allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Kunden eine schöne und erholsame Urlaubszeit! Wir sind am 16. August wieder fĂŒr Sie da! Das LagerbĂŒro und der Baustoffmarkt sind selbstverstĂ€ndlich auch wĂ€hrend des Betriebsurlaubs geöffnet!

11. Juli 2016

Spatenstich

Fernsehbeitrag zum Nachsehen

Das MĂŒhlviertel TV war bei der Spatenstichfeier am neuen BetriebsgelĂ€nde mit der Kamera dabei. Den Fernsehbeitrag gibt es unter folgendem Link zum nachsehen:

Fernsehbeitrag

Auf der Baustelle geht ĂŒbrigens schon einiges weiter: ein Bild davon kann man sich dank unserer Baustellen-Webcam

HIER

machen.

04. Juli 2016

Kapl Radevent

Premiere bestens gelungen

Am 1. Juli hatte Kapl Bau erstmalig zum Radevent geladen. Etwa 70 GeschĂ€ftspartner, Kunden und Mitarbeiter waren der Einladung gefolgt und haben einen sportlichen, aber auch sehr gemĂŒtlichen Tag verbracht.

Los ging es im Hotel Falkensteiner in Bad Leonfelden, wo alle Teilnehmer mit den brandneuen Kapl-Raddressen ausgestattet wurden und es vor der Radtour noch eine kleine StĂ€rkung gab. Kurz nach 10 Uhr setzte sich das stattliche Radler-Feld dann in Bewegung. Über Feldwege und wenig befahrene GĂŒterwege ging es ins Brauhaus in Freistadt. Nach einer ausgiebigen StĂ€rkung und einer Runde ĂŒber den FreistĂ€dter Hauptplatz ging es ĂŒber Waldburg und Schenkenfelden zurĂŒck nach Bad Leonfelden.

Nach dem sportlichen Teil folgte der gemĂŒtliche Abschnitt auf der Terrasse des Hotels Falkensteiner. Gerhard Keplinger von der Grillschule Bad Leonfelden verwöhnte die GĂ€ste mit gegrillten SpezialitĂ€ten, unter anderem gab es einen Bio-Lachs im Ganzen, Steaks und andere Köstlichkeiten. Bei lauem Sommerwetter klang der Abend dann gemĂŒtlich aus.

Kapl Bau möchte sich beim Hotel Falkensteiner, beim Brauhaus in Freistadt und bei Gerhard Keplinger recht herzlich fĂŒr die ausgezeichnete Bewirtung und Verpflegung bedanken. Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Kunden, GeschĂ€ftspartnern und Mitarbeitern, die uns an diesem Tag die Ehre gegeben haben. Nachdem die Premiere so großen Anklang gefunden hat, wird der Kapl Radevent auch nĂ€chstes Jahr fix im Terminkalender eingeplant werden.

ZurĂŒck 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Weiter