News

14. Februar 2020

Rekordumsatz bei Kapl

Positive wirtschaftliche Entwicklung und personelle Weichenstellungen

Die Kapl Bau GmbH ist in den vergangenen fĂŒnf Jahren krĂ€ftig gewachsen: Der Umsatz hat sich verdoppelt, die Zahl der Mitarbeiter ist auf mittlerweile 290 gestiegen. Auch in der FĂŒhrungsebene gibt es personelle Weichenstellungen fĂŒr die Zukunft: Alexander Gruber ist mit 1. Februar in die GeschĂ€ftsfĂŒhrung aufgestiegen.  

Bei der Betriebsversammlung im prall gefĂŒllten Haus am Ring konnte GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer die Belegschaft ĂŒber die ausgezeichnete Entwicklung von Kapl Bau informieren. Der Umsatz hat sich von 27 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 54 Millionen Euro im GeschĂ€ftsjahr 2019 verdoppelt. Den grĂ¶ĂŸten Anteil daran haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Unsere bestens ausgebildeten und motivierten Facharbeiter sorgen dafĂŒr, dass wir bei unseren Kunden und Partnern einen ausgezeichneten Ruf genießen.“    

Doppelspitze in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung

Die ausgezeichnete wirtschaftliche Entwicklung bringt auch personelle Änderungen mit sich. Mit 1. Februar ist Alexander Gruber in die oberste FĂŒhrungsebene aufgestiegen, er und Johann Amerstorfer leiten das Unternehmen ab sofort als gleichberechtigte GeschĂ€ftsfĂŒhrer. Den Posten von Gruber als Spartenleiter im Hochbau hat Andreas Preining ĂŒbernommen. Das ehrgeizige Ziel fĂŒr die Zukunft: „Wir werden das Niveau unserer Dienstleistungen noch einmal steigern und damit die Kundenzufriedenheit weiter erhöhen. Denn zufriedene Kunden kommen immer wieder“, erklĂ€rt Gruber. Nach dem krĂ€ftigen Wachstum in den letzten Jahren wolle man sich gesund weiterentwickeln und dabei vor allem die familiĂ€re Unternehmenskultur bewahren: „Denn das zeichnet unsere Firma aus“, so Gruber.  

Als besonderes Antrittsgeschenk gab es fĂŒr den Neo-GeschĂ€ftsfĂŒhrer ĂŒbrigens eine spezielle Torte, verziert mit dem Luftbild des neuen FirmengelĂ€ndes in der Gerastraße. Geschenke gab es außerdem fĂŒr Polier Walter Birklbauer und Lohnverrechnerin Marion Dorotka, die beide im Laufe des Jahres in Pension gehen werden.

20. Januar 2020

Alle gemeinsam...

...fĂŒr unsere Zukunft! Kapl-Kernteam auf Seminar im Aviva

Wir stellen die Weichen Richtung Zukunft! Beim Jahresstart unseres Kernteams bei einem Seminar im Hotel Aviva haben wir uns intensiv mit den auf uns wartenden Herausforderungen und unserer Strategie dafĂŒr beschĂ€ftigt. Dass dabei unsere MitarbeiterInnen eingebunden werden, ist bei Kapl Bau selbstverstĂ€ndlich.  

Bereits vor einem Jahr haben wir beschlossen, unsere MitarbeiterInnen verstĂ€rkt in die Planung und strategische Ausrichtung unserer Firma einzubinden – die Kapl-Kernteams wurden geschaffen. Aus jeder Sparte (Hochbau, Holzbau, Spenglerei, Privatbau), der kaufmĂ€nnischen Abteilung und vom Bauhof/Lager wurden dabei FĂŒhrungskrĂ€fte, Poliere und weitere MitarbeiterInnen in das jeweilige Kernteam geholt. Auch in den anderen Unternehmen der Firmengruppe Holzhaider – Kapl – Compact werden diese Kernteams gelebt.  

Die einzelnen Kernteams treffen sich regelmĂ€ĂŸig, um Ziele zu formulieren, eventuelle Probleme anzusprechen und Anregungen von so vielen Kapl-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie möglich zu diskutieren. Beim Seminar im Hotel Aviva – dem „Jahresstart“ der Kernteams – waren sĂ€mtliche Arbeitsgruppen vertreten, um gemeinsam und mit professioneller Moderation neue Ziele zu formulieren und frische Ideen fĂŒr die positive Weiterentwicklung unserer Firma zu finden.  

Die wichtigsten Themenfelder dabei waren die Lehrlingsausbildung, die Optimierung interner Prozesse und die Weiterentwicklung technischer Standards. Unsere Mitarbeiter zeigten sich top-motiviert und brachten viele gute Ideen in die Diskussion ein, die dabei helfen werden, auch weiterhin wirtschaftlich erfolgreich zu sein und dabei unsere familiĂ€re Unternehmenskultur zu bewahren. Danke an alle fĂŒr die tolle Zusammenarbeit!

13. Januar 2020

Kapl-Skiausflug

Traumwetter und herrliche Pisten in Saalbach-Hinterglemm

Sonnenschein, bestens prĂ€parierte Pisten und somit perfekte Bedingungen gab es beim traditionellen Kapl-Skiausflug, der uns auch heuer wieder fĂŒr zwei Tage nach Saalbach-Hinterglemm fĂŒhrte.

Insgesamt 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten auch heuer die Gelegenheit, am Firmen-Skiausflug teilzunehmen und zwei wunderschöne Tage in Saalbach-Hinterglemm zu verbringen. Nachdem bei uns im MĂŒhlviertel im heurigen Winter der Schnee bisher leider Mangelware ist, konnten wir im bekannten Salzburger Skiort endlich Winteridylle und Pistengaudi genießen.

Die perfekten Pisten und das Postkartenwetter boten ideale Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden, aber natĂŒrlich kam auch die HĂŒttengaudi nicht zu kurz. Untergebracht waren wir im Wallegghof bzw. auf der Walleggalm.

Danke an unser Organisatoren fĂŒr die perfekte Planung und Abwicklung!

19. Dezember 2019

Frohe Weihnachten

uns ein erfolgreiches neues Jahr 2020!

Wir wĂŒnschen all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden und GeschĂ€ftspartnern frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und eine erfolgreiches neues Jahr 2020. Wir sind bis 6. JĂ€nner 2020 auf Betriebsurlaub, am 7. JĂ€nner sind wir wieder fĂŒr Sie da.

26. November 2019

Treue MitarbeiterInnen

wurden bei einer Feier geehrt und beschenkt

Der Erfolg von Kapl Bau ist der Erfolg unserer ausgezeichneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einige von ihnen sind schon viele Jahre in unserem Unternehmen tĂ€tig. All jene, die heuer ein „rundes JubilĂ€um“ in unserer Firma begehen, wurden im Rahmen einer kleinen Feier geehrt und durften sich ĂŒber Geschenke freuen.  

Im Rahmen der Feier im Gasthaus Leonfeldner-Hof durfte GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehren, die seit 15, 20 oder gar 25 Jahren bei Kapl Bau arbeiten. Er bedankte sich ausdrĂŒcklich fĂŒr den Einsatz auf der Baustelle bzw. im BĂŒro, fĂŒr die langjĂ€hrige Treue zum Unternehmen und auch fĂŒr den guten Zusammenhalt innerhalb der Firma. FĂŒr jeden einzelnen „Jubilar“ gab es zudem persönliche Dankesworte und einen kleinen RĂŒckblick auf die jeweilige Laufbahn bei Kapl Bau. Gemeinsam mit dem jeweiligen Spartenleiter ĂŒberreichte Amerstorfer den MitarbeiterInnen einen prall gefĂŒllten Geschenkskorb, Gutscheine und eine Urkunde von der Wirtschaftskammer Oberösterreich.  

Nach dem offiziellen Teil wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Abendessen eingeladen und man ließ den Abend gemĂŒtlich ausklingen.  

Mehr Fotos

Unsere Jubilarinnen/Jubilare:  

15 Jahre/seit 2004 bei Kapl Bau:

  • Gerhard Nimmervoll, Spartenleiter Spenglerei
  • Manuela Birklbauer, kaufmĂ€nnische Angestellte
  • Rotislav Jancak, Maurer
  • Wolfgang Ganhör, Bauleiter Spenglerei
  • GĂŒnter Manzenreiter, Maurer
  • Samuel Mitter, Zimmerer-Dachdecker
  • Daniel Prach, Maurer  

20 Jahre/seit 1999 bei Kapl Bau:

  • Kerstin Nimmevoll, kaufmĂ€nnische Angestellte
  • Andreas Stallinger, Kalkulant Vertragsbau
  • Markus Fleischanderl, Bauleiter Holzbau
  • Daniel Purner, Polier Privatbau  

25 Jahre/seit 1994 bei Kapl Bau:

  • Doris Schartner, kaufmĂ€nnische Angestellte
  • Josef Birngruber, Schalungsmaurer
  • Christian Hohner, Bauleiter Holzbau
  • Helmut Lengauer, LKW-Fahrer

19. November 2019

"das levels"

Gleichenfeier bei großem Bauprojekt in Linz-Urfahr

Seit Anfang des Jahres wurde in unmittelbarer NĂ€he zur Linzer Kepler-Uni fleißig gebaut: Kapl Bau und Holzaider errichten hier im Auftrag der Raiffeisen Real-Treuhand sechs Parkvillen mit insgesamt 125 Wohnungen. Zur Gleichenfeier am Montag (18.11.) kam nicht nur Raiffeisen-Generaldirektor Heinrich Schaller, sondern auch der Linzer BĂŒrgermeister Klaus Luger und dessen Vize Markus Hein, um den fleißigen Bauarbeitern zum reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten zu gratulieren.  

Bis Weihnachten und damit in nur knapp 12 Monaten Bauzeit können die letzten grĂ¶ĂŸeren Rohbauarbeiten im neuen Wohnpark „das levels“ abgeschlossen werden. Das ist vor allem dem Einsatz unserer Mitarbeiter zu verdanken, die hier großartige Arbeit leisten. Kapl-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer und Holzhaider-Chef Wolfgang Holzhaider bedankten sich deshalb ausdrĂŒcklich bei ihrem Team fĂŒr den gezeigten Einsatz. Die beiden Poliere Matthias Pilz (Kapl) und Mario Schmidinger (Holzhaider) leisteten auf der Baustelle gemeinsam mit ihrer Mannschaft hervorragende Arbeit. Im Hintergrund sorgen Bauleiter Martin Holzinger (Kapl) und Projektleiter Thomas Oyrer (Holzhaider) fĂŒr einen reibungslosen Ablauf.  

Raiffeisen-Generaldirektor Heinrich Schaller fand fĂŒr die geleistete Arbeit nicht nur lobende Worte, sondern stellte sich bei den Bauarbeitern auch mit einem finanziellen Bonus ein – dem Gleichengeld. Auch BĂŒrgermeister Klaus Luger und VizebĂŒrgermeister Markus Hein zeigten in ihren Ansprachen großen Respekt vor der Leistung der Bauarbeiter in den vergangenen 12 Monaten.  

Kapl Bau und Holzhaider beweisen bei diesem Bauvorhaben einmal mehr, dass in die beiden MĂŒhlviertler Traditionsfirmen die nötige Manpower, das nötige Knowhow und mehr als genĂŒgend Erfahrung fĂŒr die Umsetzung solch eines großen Projekts vorhanden ist.  

Eckdaten zum Projekt „das levels“  

  • Baubeginn: Dezember 2018
  • Geplante Fertigstellung: FrĂŒhjahr 2021
  • Gesamtinvestitionskosten: 38 Millionen Euro
  • GesamtflĂ€che des GrundstĂŒcks. 25.000 m2
  • 125 Wohnungen, aufgeteilt auf 6 Villen mit Garten, Balkon, Loggia oder Terrasse
  • 125 Tiefgaragen-StellplĂ€tze
  • Niedrigenergiebauweise  

Weitere Infos zum Projekt: www.daslevels.at

23. Oktober 2019

Immotopia Award

Gewinne mit deiner Idee fĂŒr die Zukunft des Wohnens

Die Welt verĂ€ndert sich rasant. FĂŒr das Leben der Zukunft brauchen wir schon heute die richtigen Ideen. Der Immotopia-Award bietet unserem kreativen Nachwuchs aus Oberösterreich eine BĂŒhne, Utopien rund um das wohnen der Zukunft ein StĂŒckchen RealitĂ€t werden zu lassen. Lehrlinge, SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sowie Studierende aus den unterschiedlichsten Disziplinen können ihre Ideen in visionĂ€ren Projekten unter Beweis stellen.

Die Welt verĂ€ndert sich rasant. Und das Leben spielt mit. FĂŒr WohnrĂ€ume heißt das, dass sie in Zukunft flexibler gestaltet und offener kombiniert werden. Sie werden sich den jeweiligen Lebenssituationen anpassen. Sie werden verschiedenste BedĂŒrfnisse auf engem Raum stillen können. Möbel werden verschiedene Zwecke auf einmal erfĂŒllen. Digitale Hilfsmittel werden mechanische ersetzen. Smarte GerĂ€te werden vernetzt und per App gesteuert. Und das alles von Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen. Das ist die Herausforderung des Wohnens der Zukunft. Und wir suchen schon heute die Lösungen.

Du hast eine solche Lösung? Eine gute Idee, wie das Wohnen kĂŒnftig aussehen könnte? Dann reiche sie ein und lasse sie von der Experten-Jury und dem Publikum beurteilen! Zu gewinnen gibt es nicht nur € 2000,- in der jeweiligen Kategorie, sondern auch den famosen Immotopia-Award!

Alle Infos findest du unter immotopia.at

Teilnahmeberechtigt

sind alle Personen im Alter von unter 25 Jahren, Lehrlinge, SchĂŒler und SchĂŒlerinnen, Gruppen (z.B. Schulklassen), Studierende aus verschiedenen Disziplinen und Instituten. Die Innovation, die wir suchen, steckt in jedem.

Ende der Einreichphase:

15. JĂ€nner 2020

Eingereicht werden können

Ideen und Projekte aus verschiedenen Disziplinen, die Lösungen fĂŒr das Wohnen im Jahr 2020 und darĂŒber hinaus bieten.

Publikums- und Juryvoting

Die Bewertung und Einreichungen und die Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner wird einerseits von einer Jury aus Fachexpertinnen und Fachexperten und andererseits von der Wahl des Publikums bestimmt.

Preisverleihung

Am Ende werden die Preise in drei Kategorien vergeben und die Gewinner und Gewinnerinnen feierlich gekĂŒrt. Und natĂŒrlich werden die Siegerideen der Öffentlichkeit prĂ€sentiert.

18. Oktober 2019

Bundeslehrlingsbewerb

Michael Koch erreichte den ausgezeichneten 4. Platz

Als Sieger des oberösterreichischen Landeslehrlingsbewerbs der Dachdecker hat sich unser Mitarbeiter Michael Koch fĂŒr den Bundesbewerb qualifiziert. Und auch dort zeigte er sein handwerkliches Geschick: Am Ende wurde es der 4. Platz von insgesamt 18 Teilnehmern.  

Die zwei Erstplatzierten aus den neun BundeslĂ€nder durften beim Bundeslehrlingsbewerb in St. Pölten antreten. Beim Bewerb musste eine Herzkehle auf Doppeldeckung realisiert werden – ein herausforderndes WerkstĂŒck. Dabei ging es zum einen um die Optik, etwa um einen schönen Verlauf und schöne, per Hand gehackte Kehlsteine. Zum anderen musste natĂŒrlich auch genau gearbeitet werden. Die Bewerter ĂŒberprĂŒften etwa, ob die Überdeckungen ĂŒberall passen. Als zusĂ€tzliche Herausforderung kommt noch der Zeitdruck hinzu, unter dem das alles bewerkstelligt werden muss.  

Michael Koch hat diese Aufgabe toll gemeistert, was mit der ausgezeichneten Platzierung belohnt worden ist.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!  

08. Oktober 2019

Lehrlingstag 2019

Outdoor-Programm am Sternstein mit Ski-Stars Pranger & Herbst

Spaß, Action und weltmeisterliche Tipps von den Ex-Ski-Assen Manni Pranger und Reinfried Herbst standen beim Lehrlingstag der Unternehmensgruppe Kapl Bau und Holzhaider am vergangenen Freitag auf dem Programm.  

Schon seit Jahren setzen wir besondere Akzente in der Lehrlingsausbildung. Dazu gehört nicht nur die Vermittlung von fachlichem Wissen rund um die Berufe am Bau: Beim heurigen Lehrlingstag legten wir den Fokus auf Gesundheit, Sport und Teambuilding. Mit den ehemaligen Skistars Manni Pranger und Reinfried Herbst haben wir uns dazu prominente UnterstĂŒtzung geholt. „Sportliche AktivitĂ€ten sind nicht nur ein guter Ausgleich zur Arbeit auf der Baustelle, sondern helfen auch, die Gesundheit zu erhalten. Beim heurigen Lehrlingstag war es deshalb ein Ziel, bei unseren Lehrlingen dafĂŒr ein Bewusstsein zu schaffen – und dabei möglichst viel Spaß zu haben“, sagt Lehrlingsbeauftragter Manfred Eckerstorfer.

Aktives Erwachen

Als erster Programmpunkt stand in der FrĂŒh aktives Erwachen auf dem Programm. Pranger und Herbst zeigten den insgesamt 54 Lehrlingen (40 von Kapl, 14 von Holzhaider) spezielle Übungen fĂŒr Bauch und RĂŒcken, mit denen man die Rumpfmuskulatur stĂ€rkt und so HaltungsschĂ€den vorbeugen kann. Danach gab es ein gemeinsames FrĂŒhstĂŒck im Gasthof Waldschenke.  

Outdoor-Programm am Sternstein

Das anschließende Outdoor-Programm am Sternstein umfasste vier Stationen: Eine Mountainbike-Tour durch den herbstlichen Sternwald, einen Schrauber-Workshop mit Tipps und Tricks zu Service und Wartung von Mountainbikes, Koordinations- und Bewegungstraining mit Manni Pranger und Reinfried Herbst und als Adrenalinkick das Abseilen von der 20 Meter hohen Sternsteinwarte. Die Guides von Fröhlich Sport sorgten fĂŒr die professionelle Betreuung der verschiedenen Stationen. „Die Burschen haben voll mitgezogen und wir hatten wirklich viel Spaß mit ihnen“, waren Pranger und Herbst begeistert von der Motivation der Lehrlinge.  

Auch die beiden Chefs Wolfgang Holzhaider und Johann Amerstorfer besuchten unsere Lehrlinge und schauten ihnen bei den verschiedenen AktivitĂ€ten ĂŒber die Schulter: „Man hat gemerkt, dass es ihnen richtig getaugt hat und sie die verschiedenen Herausforderungen mit viel Teamgeist in Angriff genommen haben.“  

Der Lehrlingstag hat sich mittlerweile im firmeninternen Ausbildungsprogramm fix etabliert. „Unsere jungen Mitarbeiter haben nicht nur viel Spaß gehabt, auch die Motivation und das ZusammengehörigkeitsgefĂŒhl werden mit solchen AktivitĂ€ten gefördert“, zieht Manfred Eckerstorfer eine positive Bilanz. Beim Fotoshooting nach dem Aktiv-Programm gab es noch fĂŒr alle Lehrlinge die Möglichkeit, ein Erinnerungsfoto mit den beiden Skistars zu machen. Zum Abschluss gab es dann noch Schmankerl vom Grill und einen gemĂŒtlichen Ausklang auf dem FirmengelĂ€nde von Kapl Bau.

Noch mehr Fotos vom Lehrlingstag

Portraits mit Manni Pranger & Reinfried Herbst

12. September 2019

Unsere Lehrlinge

stellen sich im Video-Portrait vor!

Wie berichtet haben wir mit Anfang September Zuwachs bekommen: 14 neue Lehrlinge haben ihre Ausbildung bei uns begonnen und verstĂ€rken ab sofort unser Team. Wir haben sie vor die Kamera gebeten, um sich kurz vorzustellen. Dabei gibt es nicht nur Infos ĂŒber Wohnort, Alter und Hobbies, sondern auch ĂŒber ihre Zukunftsvorstellungen! Viel Spaß beim Ansehen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Weiter