News

10. Dezember 2018

Umzug mit 1. JĂ€nner

Letzte Vorbereitungen fĂŒr den Umzug in neues BĂŒrogebĂ€ude

2015 wurde mit den Planungen begonnen, 2016 mit den Bauarbeiten: Mit 1. JĂ€nner 2019 wird Kapl Bau gĂ€nzlich an den neuen Standort in der Gerastraße in Bad Leonfelden ĂŒbersiedeln. 

In den letzten Wochen wurde noch fleißig im neuen BĂŒrogebĂ€ude gearbeitet: Die Elektroinstallationen wurden fertiggestellt, Telefon- und EDV-Anlagen eingerichtet, die BĂŒros möbliert und schließlich alles noch fein sĂ€uberlich geputzt.

Jetzt heißt es fĂŒr jene Mitarbeiter, die bisher noch am alten Standort in der Hagauerstraße untergebracht waren, die Umzugskartons zu packen. â€žIm neuen BĂŒrogebĂ€ude warten modern eingerichtete, helle und vor allem grĂ¶ĂŸere BĂŒros. Dank der NĂ€he zur Baustoff-, Holzbau- und Spenglereihalle sind zudem die Wege kurz“, freut sich GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer auf die perfekten Arbeitsbedingungen am neuen Standort.

Nach dem Betriebsurlaub (20.12.-6.1.) sollen dann alle Umzugsarbeiten erledigt sein. FĂŒr alle Kunden und Partnerfirmen hat dann die neue Adresse, Gerastraße 3, GĂŒltigkeit. Die Telefonnummer (07213 8181) bleibt gleich, die neuen Durchwahlen sind ab 1. JĂ€nner auf der Kapl-Homepage unter www.kaplbau.at/telefonverzeichnis.html abrufbar.

Neuer Standort:
Kapl Bau GmbH
Gerastraße 3
4190 Bad Leonfelden
07213 8181
office@kaplbau.at

Einen kleinen Video-Rundgang gibt es auf unserer Facebook-Seite:

Video-Rundgang

Telefonverzeichnis

24. Oktober 2018

GUUTE Lehrlingsshow

Kapl-Lehrlinge prĂ€sentieren ihre Berufe vor großem Publikum

Markus Grillnberger und Felix Schöftner waren heuer Teil der GUUTE Lehrlingsshow. Sie prĂ€sentierten ihre Lehrberufe vielen interessierten SchĂŒlern im Schnopfi-Stadl in Oberneukirchen. Zuvor konnten sie sich außerdem professionell auf diese Aufgabe vorbereiten. 

Bei der GUUTE Lehrlingsshow, organisiert von der Wirtschaftskammer, geht es nicht nur darum, SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern aus der Region verschiedene Lehrberufe vorzustellen. Die Lehrlinge, die diese Aufgabe ĂŒbernehmen, haben in der Vorbereitung auch Gelegenheit, viel ĂŒber PrĂ€sentationstechnik und Rhetorik zu lernen.

Anfang Oktober wurden Markus Grillnberger (Mauer- und Schalungsbauer) und Felix Schöftner (Spengler) in die Wirtschaftskammer nach Linz eingeladen. Dort lernten sie in einem Workshop unter anderem, wie man eine PrĂ€sentation aufbaut und warum man vor Publikum nicht nervös sein muss. Gemeinsam mit unserem Lehrlingsbeauftragten Manfred Eckerstorfer wurde dann an der PrĂ€sentation der Lehrberufe gefeilt und auch das PrĂ€sentieren fleißig geĂŒbt.

Bei der Generalprobe hatten Markus und Felix dann auch Gelegenheit, den Umgang mit dem Mikrophon zu trainieren. Dank der tollen Vorbereitung meisterten unsere Lehrlinge dann die PrĂ€sentation vor SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern in ganz ausgezeichneter Manier. Wir hoffen natĂŒrlich, dass dabei viele SchĂŒlerinnen und SchĂŒler auf den Geschmack gekommen sind und eine Lehre bei uns ins Auge gefasst haben. 

Interesse? Hier gibt es noch mehr Infos zur Lehre bei Kapl Bau:

Deine Lehre bei Kapl Bau

18. Oktober 2018

Lehrlingsbaustelle

Abschlussfest nach gelungener Fertigstellung des Poolhauses

 â€žUnsere Lehrlinge haben was drauf!“ – Davon sind nicht nur Kapl-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer und Lehrlingsausbildner Manfred Eckerstorfer ĂŒberzeugt. Auch Familie AtzmĂŒller, Gewinner der Lehrlingsbaustelle, blickt begeistert auf das vergangene Jahr zurĂŒck.

Im September 2017 erfolgte der Spatenstich fĂŒr das rund 50 Quadratmeter große Poolhaus. Unter Aufsicht eines jungen Poliers arbeiteten jeweils zwei bis drei Lehrlinge pro Gewerk an der Baustelle. Nun wurde der Neubau vor wenigen Tagen mit einem großen Abschlussfest eingeweiht. „Die Umsetzung hat perfekt funktioniert, die Lehrlinge von Kapl haben eine Spitzenarbeit geleistet“, so Patrick AtzmĂŒller.

Großen Dank sprechen die Bauherren und Kapl Bau allen Firmen aus, die die Materialien gesponstert und somit die Lehrlingsbaustelle unterstĂŒtzt haben. Das Bad Leonfeldner Unternehmen legt besonders großen Wert auf vielfĂ€ltige Ausbildung. So waren auch bei der Umsetzung der Lehrlingsbaustelle junge FachkrĂ€fte aller Lehrjahre tĂ€tig.

16. Oktober 2018

Neues Werkzeug

Neue und modernste AusrĂŒstung fĂŒr unsere Bau-Poliere

Weihnachten war heuer schon etwas frĂŒher – zumindest fĂŒr unsere Bau-Poliere. Sie bekamen kĂŒrzlich ihre neue Komplett-Ausstattung von der Firma HILTI ĂŒbergeben: Vom Akkuschrauber bis zum Laser. Insgesamt 33 Werkzeug-Sets wurden kĂŒrzlich in der neuen Baustoffhalle an unsere Bau-Poliere ĂŒbergeben.

Das Paket umfasst sowohl krĂ€ftige Akku-Werkzeuge (Schrauber, Stich- bzw. HandkreissĂ€ge, Winkelschleifer etc.) wie auch grĂ¶ĂŸeres GerĂ€t (Bohrhammer etc.). Außerdem wurde jeder Polier mit einem neuen Laser ausgerĂŒstet, der nicht nur mit den Standardfunktionen aufwartet, sondern mit dem man zum Beispiel auch ganz einfach FlĂ€chen ins GefĂ€lle richten kann. Wie das funktioniert, wurde uns direkt an Ort und Stelle von den HILTI-Mitarbeitern vorgefĂŒhrt. 

Mit dem neuen Werkzeug hat man aber nicht nur bestes Material, auch der Service ist uns wichtig. Bei der harten Beanspruchung auf den Baustellen kann es immer wieder einmal vorkommen, dass manche GerĂ€te oder Teile davon beschĂ€digt werden. Mit dem HILTI-Flottenmanagement werden die defekten GerĂ€te innerhalb eines Tages von der Baustelle abgeholt und doch ErsatzgerĂ€te ersetzt. Somit wird unsere Mannschaft nicht aufgehalten und kann – ganz im Sinne unserer Kunden – rasch weiterarbeiten. 

Außerdem gab es fĂŒr sĂ€mtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neue Arbeitsbekleidung: Insgesamt wurden etwa 1500 T-Shirts ausgegeben, dazu gab es noch Pullover und Polo-Shirts.

Noch mehr Fotos gibt es auf unserer

Facebook-Seite

08. Oktober 2018

Wanderausflug

Von der Wurzeralm auf die DĂŒmlerhĂŒtte

Hoch hinaus ging es fĂŒr einen Teil der Kapl-Mitarbeiter kĂŒrzlich beim Wanderausflug. Von der Wurzeralm aus wanderten wir auf die DĂŒmlerhĂŒtte. Wer Lust und die nötige Kondition mitbrachte, konnte auch noch den Gipfel der Roten Wand besteigen.

Bei bestem Wanderwetter starteten wir unsere Wanderung auf der Wurzeralm. Über das schöne AlmgelĂ€nde ging es dann in Richtung DĂŒmlerhĂŒtte. Die Sportlicheren von uns machten ein paar Höhenmeter mehr und erklommen den Gipfel der Roten Wand, bevor wir uns zur gemĂŒtlichen Einkehr auf der HĂŒtte trafen. Gut gestĂ€rkt machten wir uns anschließend auf den RĂŒckweg zum Bus. Auf der Heimfahrt kehrten wir noch bei der Jausenstation Satzinger in Oberbairing ein und ließen den Tag gemĂŒtlich ausklingen.

03. Oktober 2018

Projekt Rudolfstraße

Kapl baut Wohnhaus mit 30 Einheiten und GeschÀftsflÀche

In der Linzer Rudolfsstraße wird seit dem FrĂŒhjahr fleißig gebaut: Hier entsteht ein Wohnhaus mit 30 Wohneinheiten und einer GeschĂ€ftseinheit. Bis Sommer 2019 soll das GebĂ€ude fertiggestellt werden. 

Schon die Lage der Baustelle ist eine Herausforderung: Das Verkehrsaufkommen und das begrenzte Platzangebot bringen mit sich, dass keine grĂ¶ĂŸeren LagerflĂ€chen vorhanden sind. Unsere Logistik muss also „auf Zack“ sein, um alles Notwendige immer rechtzeitig auf die Baustelle zu bringen – und auch wieder abzuholen.  

AufwĂ€ndig war auch der Tiefbau inklusive Baugrubensicherung. Nach dem Abbruch des alten GebĂ€udes wurden BohrpfahlwĂ€nde und SpundwĂ€nde errichtet. Dann wurde zuerst nur ein Teil der Baugrube ausgehoben und diese mit Aussteifungen gesichert. Erst danach wurde die komplette Baugrube ausgebaggert. Mittlerweile sind die beiden Kellergeschoße errichtet und das GebĂ€ude wird Stockwerk fĂŒr Stockwerk in Stahlbetonmassivbauweise wachsen. 

Aktuelle Bilder von der Baustelle gibt es auf der Webcam unseres Auftraggebers, der MW-Holding aus Wels: Webcam

26. September 2018

Neues BĂŒrogebĂ€ude

nimmt auch innen schön langsam Formen an

Auch innen nĂ€hert sich unser neues BĂŒrogebĂ€ude schön langsam der Fertigstellung. Die GlastrennwĂ€nde zwischen Gang und BĂŒros wurden bereits montiert, weitere Komplettierungsarbeiten sind derzeit im Gange.

Die neuen BĂŒrorĂ€umlichkeiten sind hell, freundlich und lichtdurchflutet. Und sie werden unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr Platz, modernste Technik und eine bessere Kommunikation mit ihren Kolleginnen und Kollegen ermöglichen. 

Nach der Montage der GlastrennwĂ€nde werden diese in den nĂ€chsten Wochen auch noch teilweise beklebt. Zum einen aus SicherheitsgrĂŒnden, zum anderen zur optischen Aufwertung der RĂ€umlichkeiten. Die Elektriker werden in den nĂ€chsten Tagen noch die letzten Lampen und Steckdosen montieren. Außerdem wird der Boden im Gangbereich noch beschichtet. An den StiegenaufgĂ€ngen werden aktuell noch die letzten GelĂ€nder montiert.

In den nĂ€chsten Wochen werden die BĂŒros dann auch noch mit Möbeln ausgestattet - und dann fehlt nicht mehr viel, um endgĂŒltig umziehen zu können. 

18. September 2018

12 neue Lehrlinge

haben ihre Ausbildung bei Kapl Bau begonnen

Mit zwölf neuen und insgesamt 39 Lehrlingen ist Kapl Bau einer der grĂ¶ĂŸten Lehrlingsausbildungsbetriebe in der gesamten Region. Dabei konzentriert man sich nicht nur auf praktische FĂ€higkeiten, sondern auch auf soziale Kompetenzen. 

Schon seit Jahren investiert man bei Kapl Bau viel in den FachkrĂ€ftenachwuchs. Und diese Investitionen machen sich auch bezahlt: In den vergangenen Jahren begannen jeweils zehn bis 15 junge Menschen ihre Berufsausbildung beim Traditionsunternehmen aus Bad Leonfelden. Mit Baumeister Manfred Eckerstorfer gibt es schon seit einigen Jahren einen eigenen Lehrlingsbeauftragten, der die jungen Menschen wĂ€hrend der Ausbildungsjahre begleitet. FĂŒr ihn ist sehr wichtig, dass die Lehrlinge nicht nur ihren Beruf von der Pike auf erlernen, sondern dass man ihnen auch Raum gibt fĂŒr die Persönlichkeitsentwicklung. Hier spielt vor allem das Lehrlingsaufbauprogramm, das man gemeinsam mit der Austria Bau anbietet, eine wichtige Rolle. „Je nachdem, in welchem Lehrjahr man ist, kann man dort verschiedene Ausbildungsmodule absolvieren. Zu Beginn der Lehre gibt es etwa ein Seminar zum Thema Teamwork, im 2. Lehrjahr widmet man sich Sicherheit und Gesundheit und im 3. Lehrjahr wird man im Umgang mit dem Kunden geschult“, beschreibt Eckerstorfer einige Inhalte des Lehrlingsaufbauprogramms. 

Den Lehrlingen gehört die Zukunft

„Die Lehrlinge sind die Fach- und FĂŒhrungskrĂ€fte der Zukunft“, weiß auch Kapl Bau-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Johann Amerstorfer. Durch die umfangreiche Ausbildung eigener FachkrĂ€fte schlage man zwei Fliegen mit einer Klappe: „Gut ausgebildete Mitarbeiter leisten auch gute Arbeit, was wiederum unsere Kunden zu schĂ€tzen wissen. Außerdem bieten sich bei uns im Betrieb viele Aufstiegsmöglichkeiten nach erfolgreichem Lehrabschluss, was natĂŒrlich eine hohe Motivation fĂŒr unsere Lehrlinge darstellt.“ Amerstorfer und Eckerstorfer sind ĂŒbrigens selbst Paradebeispiele fĂŒr diesen Karriereweg – auch sie sind einst als Lehrlinge in das Berufsleben eingestiegen. 

Umfangreiche Möglichkeiten

Bei Kapl Bau kann man verschiedene Berufe erlernen: Heuer hat man etwa Spengler, Zimmerer, Maurer und auch einen BĂŒrokaufmann aufgenommen. Auch Doppellehren – etwa zum Zimmerer und Dachdecker oder zum Maurer und Schalungsbauer – stehen den jungen Menschen offen. FĂŒr interessierte junge Menschen bietet man bei Kapl ĂŒbrigens immer die Gelegenheit zum Schnuppern an, sagt Manfred Eckerstorfer: „Die Möglichkeit dazu gibt es in allen Sparten, im Hochbau genauso wie im Holzbau oder in der Spenglerei.“ So können sich die jungen Menschen ĂŒberzeugen, dass ein Handwerksberuf viel Freude macht: „Da sehe ich am Abend, was ich heute geschaffen habe.“

Weitere Informationen zur Lehre und zum Arbeiten generell bei Kapl Bau gibt es unter folgenden Links:

Arbeiten bei Kapl

Lehre bei Kapl

07. September 2018

WKO Businesslauf

Kapl Bau-Mitarbeiter zeigten sich ĂŒberaus sportlich

Dass man nicht nur auf der Baustelle schnell unterwegs ist, das haben einige Mitarbeiter von Kapl Bau bei der heurigen Auflage des WKO Businesslaufs in Linz gezeigt – und dabei beachtliche Ergebnisse erzielt. 

Das Team Kapl Bau 1 mit Manfred Eckerstorfer, Johannes Faschinger und Lukas Eckerstorfer erreichte in der Teamwertung den 12. Platz. Und auch Team Kapl Bau 2 – bestehend aus Gottfried Nimmervoll, Mario Meindl und Tobias PĂŒhringer – zeigte mit Platz 70 eine tolle Leistung. 

Schnellster Kapl-Mitarbeiter war ĂŒbrigens Johannes Faschinger, der von ĂŒber 2.800 Startern den hervorragenden 15. Platz in der Einzelwertung belegen konnte. Seine super Zeit fĂŒr die 5,4km: 19 Minuten und 14 Sekunden. Die Arbeit am Bau hĂ€lt eben fit!

Alle Ergebnisse

04. September 2018

Neubau: Finale Phase

Letzte große Bau-Etappe wurde eingelĂ€utet

Mit umfangreichen Erdarbeiten ist die finale Phase der Bauarbeiten am neuen BetriebsgelĂ€nde in der Gerastraße in Bad Leonfelden eingelĂ€utet worden. In den nĂ€chsten Wochen werden im nordöstlichen Bereich des neuen Firmenareals die letzten grĂ¶ĂŸeren GebĂ€ude entstehen. 

In den letzten Tagen kamen Bagger und Schubraupe noch einmal zu einem Großeinsatz: FĂŒr die Errichtung von Eisenbiegerei, Werkstatt und LagerflĂ€chen musste noch einmal viel Erdmaterial bewegt und der Untergrund entsprechend befestigt werden. 

In den nĂ€chsten Wochen werden hier die letzten grĂ¶ĂŸeren GebĂ€ude am neuen FirmengelĂ€nde gebaut. Polier Sepp Eckerstorfer wird in bewĂ€hrter Weise mit seinem Team die Schalungsarbeiten ĂŒbernehmen. Bis November soll dieser Bauabschnitt soweit fertiggestellt sein, dass – wenn es die Witterung zulĂ€sst – heuer noch asphaltiert werden kann.

Auf unseren Webcams kann man sich immer ein Bild zum aktuellen Stand der Bauarbeiten machen.

Webcams Neubau

1 2 3 4 5 6 7 Weiter