Baumeister
Manfred Eckerstorfer,
Lehrlingsbeauftragter

Telefon: +43 7213 8181-33
E-Mail: manfred.eckerstorfer@kaplbau.at
UNSERE LEHRLINGE SIND DIE ZUKUNFT UNSERER FIRMA

Deine Lehre bei Kapl Bau

Karriere mit Lehre. Die Lehrlingsausbildung ist unsere wichtigste Personals├Ąule. Daher investieren wir mehr als andere Betriebe in unseren Nachwuchs. F├╝r engagierte und interessierte Jugendliche haben wir immer einen Ausbildungsplatz.

Welche Wege stehen dir mit der Lehre bei uns offen? Mit der Lehre am Bau hast du bei uns viele M├Âglichkeiten, dich weiterzuentwickeln: zur Top-Fachkraft oder zum Vorarbeiter bzw. Polier, der die Baustelle leitet. Auch eine T├Ątigkeit als Bauleiter ist nach dem Lehrabschluss und diversen Weiterbildungen eine M├Âglichkeit. Wir unterst├╝tzen junge, motivierte Mitarbeiter dabei gerne. Mit unserer Personalentwicklung im ABAU-Verbund finden wir die passenden M├Âglichkeiten.

Welche Berufe kann ich bei Kapl Bau erlernen?

  • Maurer/in (Lehrzeit: 3 Jahre)
  • Zimmerer/in (3 Jahre)
  • Spengler/in (3 Jahre)
  • Dachdecker/in (3 Jahre)
  • B├╝rokaufmann/frau (3 Jahre)
  • Maurer/in und Schalungsbauer/in (4 Jahre)
  • Maurer/in und Zimmerer/in (4 Jahre)
  • Zimmerer/in und Dachdecker/in (4 Jahre)

Welche Vorteile bietet eine Lehre bei Kapl Bau?

  • Sicherer Job: Handwerker sind gefragter denn je
  • Umfangreiche Ausbildung und betriebsinterneZusatzausbildungen
  • Sehr gute Bezahlung
  • Erfolgspr├Ąmien bei besonderen Leistungen - etwa in der Berufsschule
  • Sehr gutes Betriebsklima
  • Arbeitszeit kurz-lang: jeden zweiten Freitag frei
  • Du hast die M├Âglichkeit zur Lehre mit Matura
  • Gute Aufstiegsm├Âglichkeiten: Viele ehemalige Lehrlingesind heute Fach- und F├╝hrungskr├Ąfte bei Kapl Bau

Karriere mit Lehre

VOM LEHRLING ZUM POLIER
MANUEL BIRKLBAUER,
Maurer

Ich habe im Jahr 2001 meine Maurer-Lehre bei Kapl begonnen und 2004 mit Auszeichnung abgeschlossen. Nach dem Bundesheer habe ich jeweils ├╝ber den Winter von 2006 bis 2009 die Bauhandwerkerschule in der HTL Goethestra├če in Linz absolviert. 2009 wurde ich dann zum Vorarbeiter und im M├Ąrz 2015 zum Polier. Jetzt manage ich meine eigene Baustelle. Die Arbeit gef├Ąllt mir: Neben dem Maurerhandwerk und Schalungstechniken muss man auch Ahnung von Statik und Bauphysik haben. Au├čerdem ist eine gute Koordination meines Teams wichtig. Jede Baustelle bietet eigene Herausforderungen. Das bringt Abwechslung in den Alltag. Und das Beste: Man ist jeden Tag an der frischen Luft!

Vom Lehrling zum Bauleiter
Thomas Heinzl,
Spenglermeister

Als Bauleiter bin ich f├╝r mehrere Baustellen verantwortlich. Von der Planung ├╝ber die Materialbestellung bis hin zum Einteilen der Arbeiter und die Abrechnung k├╝mmere ich mich dabei um alles. Au├čerdem spreche ich mich mit den Bauherren direkt auf der Baustelle ab, um genau zu erfahren, was sie von uns erwarten. Das R├╝stzeug f├╝r meine heutige T├Ątigkeit habe ich mir schon w├Ąhrend meiner Lehrzeit geholt. Als Geselle konnte ich die erlernten Arbeitstechniken noch verfeinern. 2014 habe ich schlie├člich den Spengler-Meister gemacht und arbeite seitdem als Bauleiter. Die Erfahrungen, die ich auf den vielen Baustellen gesammelt habe, kommen mir dabei sehr zugute.

Vom Lehrling zum Weltmeister
Simon Kastner,
Vorarbeiter

Mir hat das Arbeiten mit Holz schon immer gefallen. Deshalb habe ich mich 2008 entschlossen, eine Lehre als Zimmerer und Dachdecker bei Kapl zu beginnen. Diese Entscheidung habe ich nie bereut: Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und macht mir sehr viel Spa├č. Der H├Âhepunkt w├Ąhrend meiner Lehrzeit waren sicherlich die Erfolge bei den Lehrlingsbewerben: Nach den 1. Pl├Ątzen bei Landes- und Bundesmeisterschaften durfte ich 2014 zu den Weltmeisterschaften der Dachdecker nach Rum├Ąnien fahren. Dort holte ich mir gemeinsam mit einem Kollegen aus Vorarlberg den Weltmeistertitel. Die gute Ausbildung bei der Firma Kapl hat mir sicherlich sehr geholfen, um diese Erfolge zu erringen.

Vom Lehrling zum Spenglermeister
David Thumfart,
Vorarbeiter

Auf uns warten auf jeder Baustelle neue Herausforderungen, f├╝r die wir uns gemeinsam mit den Bauherren passende L├Âsungen ├╝berlegen. Das macht unsere Arbeit als Spengler sehr abwechslungsreich. Vom Abmessen ├╝ber die Vorbereitung der Materialien bis zur Montage kann ich sehr viel selbstst├Ąndig entscheiden. Die modernen Maschinen in der Werkstatt erleichtern uns hier viele Dinge. Nach meiner Lehre habe ich 2013 den Meister gemacht, auslernen tut man in der Spenglerei aber nie. Es gibt immer wieder neue Systeme f├╝r D├Ącher, neue D├Ąmmstoffe oder neue Abdichtungsmaterialien. Au├čerdem verdiene ich gut und sch├Ątze das tolle Betriebsklima bei uns in der Firma Kapl.

Bewirb dich bei uns!

Bewirb dich jetzt oder komm zu uns schnuppern!
Du hast Interesse an einer Lehrstelle bei uns? Dann kannst Du jederzeit
schnuppern kommen um einen Einblick in die Arbeit bei Kapl Bau zu bekommen.
Du bist Dir schon ganz sicher? Dann bewirb Dich gleich! Wir freuen
uns auf Dich!


Bewerbung an:

Kapl Bau
z.H. Herrn Manfred Eckerstorfer
Hagauer Stra├če 6
4190 Bad Leonfelden
Telefon: +43 7213 8181 33
E-Mail: manfred.eckerstorfer@kaplbau.at